Skip to main content

Gewerbeimmobilien

Immobilienmakler Coburg

An dieser prominenten Stelle könnte Ihre Werbung stehen. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.

HINWEIS: Sollten Sie keine Immobilienangebote sehen können, deaktivieren Sie bitte Ihren AdBlocker oder Script-Blocker. Unsere Homepage ist sicher und werbefrei!

Gewerbeimmobilien in Coburg

Immobilien in Coburg
Herzlich Willkommen in der Hochschul- und Europastadt Coburg!

Die knapp fünfzig Quadratkilometer große bayerische Stadt Coburg gilt heutzutage als ein wirtschaftliches Zentrum in Nordbayern. Das hat Auswirkungen auf die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien ganz allgemein. Zu denen gehören Lager- und Produktionsstätten sowie Logistikcenter in den Gewerbegebieten, ebenso wie Büros, Ladenflächen oder Werkstätten des mittelständischen Handwerks im Stadtbereich.

Die Fluktuation bei den Coburger Gewerbeimmobilien kann als gesund bezeichnet werden. Bei einem Wechsel entstehen auch deswegen keine länger andauernden Leerstände, weil sich Angebot und Nachfrage weitgehend die Waage halten. Zeitweise ist das Angebot an vorhandenen Flächen und Immobilien nicht ausreichend groß.

Gewerbegebiete mit Freiflächen für Gewerbeimmobilien

In den drei Coburger Gewerbegebieten:

Bertelsdorfer Höhe
Blend
Lauferer Höhe

bietet die kreisfreie Stadt vielfältige Möglichkeiten, um Gewerbeimmobilien zu errichten. Zwei davon sind reine Gewerbegebiete, die Bertelsdorfer Höhe ist ein Mischgebiet. Zum nächsten Autobahnzubringer ist die Entfernung in keinem der drei Gewerbegebiete weiter als drei Kilometer. Der Grundstückserwerb ist sofort möglich, ebenso wie der Baubeginn. Eigentümer dieser Grundstücke ist größtenteils die Stadt Coburg. Hier bietet sich die Möglichkeit zur Ansiedlung von buchstäblich jeglichem Gewerbe aus Produktion, Handel, Verwaltung und Logistik.

Vielfältige Gewerbeimmobilien im Stadtgebiet

Häuserfront: Altstadt von Coburg
Coburger Altstadt: Häufig sind Gewerbe- und Mietwohnungen in einem Objekt.

Im inneren Stadtgebiet von Coburg mit seinen zwölf Stadtteilen ist die Verfügbarkeit von Gewerbeimmobilien so gemischt wie flächenmäßig verteilt. Das Angebot reicht von Ladenflächen des Einzelhandels im Erdgeschoss von Mehrfamilienhäusern bis hin zu komplexen Gewerbeimmobilien für Büros, für ambulante Pflegedienste, für Arztpraxen oder Anwaltskanzleien. Eigentümer und Vermieter dieser Gewerbeimmobilien sind sowohl Privatpersonen als auch Kapitalgesellschaften.

Die meisten unter diesen Gewerbeimmobilien sind energetisch saniert, modernisiert und technisch auf einem guten bis hin zu sehr guten Stand. Sowohl in der Fußgängerzone als auch in der besten Innenstadtlage werden immer wieder attraktive Gewerbeimmobilien angeboten und ebenso schnell vermietet. Die Kaltmiete für Ladenflächen im Einzelhandel beträgt, abhängig von der örtlichen Lage und den spezifischen Gegebenheiten, ab zwölf bis fünfzehn Euro je Quadratmeter Nutzfläche aufwärts.

Der Preis von zwanzig Euro wird eher selten überschritten. Die angebotenen Gewerbeimmobilien bieten fast ausnahmslos große, attraktive Schaufensterfronten. Das macht die Gewerbefläche einerseits interessant, wirkt sich andererseits aber auch auf den Mietpreis aus.

Verkauf von Gewerbeimmobilien eher die Seltenheit

Hier in Coburg ist der Verkauf einzelner Gewerbeimmobilien mehr eine Rarität. In aller Regel befinden sich einzelne Gewerbe in mehrgeschossigen Häusern, die gemischt genutzt werden. Im Erdgeschoss oder im ersten Obergeschoss sind die Gewerbe, und darüber private Mietwohnungen. Solche Mehrfamilienhäuser wechseln, wenn überhaupt, als Gesamtimmobilie den Eigentümer. Auf den Gewerberaum hat das momentan keinen nennenswerten Einfluss.

Außerhalb der Gewerbegebiete werden so gut wie keine eigenen Gewerbeimmobilien neugebaut. Insofern ist hier in Coburg der Markt an Gewerbeimmobilien außerhalb der Gewerbegebiete ein reiner Mietmarkt. Das gilt ganz besonders für die kleineren Stadtteile wie Lützelbuch, Ketschendorf, Seidmannsdorf oder Wüstenahorn. Sie sind teilweise ein bis zwei Quadratkilometer groß und bieten nur eine begrenzte Zahl an Gewerbeflächen für den kleineren, überschaubaren Einzelhandel.

Etwa Zweidrittel der Coburger Bevölkerung wohnt in der Kernstadt im Itztal. In den außerhalb gelegenen Stadtteilen Rögen oder Neu- und Neersdorf mit jeweils wenigen hundert Einwohnern sind kaum Handel und Dienstleistungen angesiedelt. Die Immobilien befinden sich ausnahmslos im Privateigentum und werden auch privat genutzt. Lediglich familienbetriebene Handwerksunternehmen nutzen ihre Immobilie gemischt für private und gewerbliche Zwecke. Hier gibt es weder Fluktuation noch einen Mieter-/Nutzerwechsel.

Fazit zu Gewerbeimmobilien in Coburg

Häuser in Coburgs Innenstadt
Die Coburger Innenstadt verfügt über zahlreiche attraktive Gewerbeimmobilien.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass Coburg an der Itz ein durchaus interessanter und attraktiver Standort für Gewerbeimmobilien ist. Der Schwerpunkt liegt einerseits auf der Neuansiedlung in den ausgewiesenen Gewerbegebieten, und andererseits auf der wechselhaften Nutzung von Mietobjekten in der Coburger Innenstadt.

Mit vierzehn Quadratkilometern ist sie knapp ein Drittel so groß wie das gesamte Stadtgebiet. Hier findet das wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Leben von Coburg statt. Dementsprechend attraktiv und gefragt sind in diesem Umfeld auch Gewerbeimmobilien für die verschiedenen Branchen in Handel und Dienstleistung.

Was können wir für Sie tun? Ob Sie für Ihre Immobilie in Coburg werben wollen oder auf der Suche nach Kauf- und Mietobjekten sind, gern sind wir Ihnen behilflich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.